Thema: Sehnsucht

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    18

    Sehnsucht

    Sehnsucht

    Mein Fühlen
    ein Trippeltrappel
    hinauf hinab
    kein Seil
    kein Geländer
    kein Halt

    Ein Baum
    halb blühend
    halb welk

    Kein Wasser das
    nass ist
    allenfalls gefriergetrocknet

    Keine Kunst
    ist vergänglich
    Bilder verblassen
    auch im Licht
    Die Sonne scheint strahlend
    Ozonstrahlend
    und ich fühle die
    Sehnsucht nach

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50
    na runa,

    feines durcheinander, solltes es aber noch ein bisschen ausarbeiten...

    "Keine Kunst
    ist vergänglich
    ...aber...
    Bilder verblassen
    im Licht"

    Meinst Du die Bilder die im Kopf sind oder die Kunst ?

    Ansonsten gefällt mir die erste Strophe wirklich gut, nur hört sich alles danach sehr gezwungen an, so als wolltest Du unbedingt fertig werden.
    LG Federgewicht

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    18
    Hallo Federgewicht,

    erst einmal danke für Deine Kritik!

    Ich habe dieses Gedicht schon vor längerer Zeit geschrieben.

    Ich hatte immer den Eindruck es fehlt etwas, es ist nicht ganz rund und noch unfertig.

    Die ersten Sätze kamen mir im Bus und ich schrieb sie schnell auf, später habe ich dann daran weitergeschrieben.

    Ich werde jetzt noch etwas rumbasteln und dann mal schauen...

    Für Anregungen bin ich immer offen, falls jemand eine konstruktive
    Idee hat!

    LG

    runa

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50
    Hallo runa,

    kenn ich auch, man setzt sich hin hat eine Idee, kaum Stift und Papier zur Hand, schon wäre man da wo man hin wollte und vor die Wahl gestellt mitten im Satz aufzuhören oder weiterzufahren.
    Letzendlich stehen diese Verse, mehr wird es ja meist nicht, über Wochen unangetastet in irgendeinem Büchlein und warten darauf wiedergefunden zu werden...bis...
    viel Erfolg! Federgewicht

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2007
    Beiträge
    18

    Sehnsucht

    Hallo, habe das Gedicht noch einmal überarbeitet.
    Ich finde es noch nicht ganz rund und freue mich immer über Anregungen und Kritik. LG runa


    Sehnsucht

    Mein Fühlen
    ein Trippeltrappel
    hinauf hinab
    kein Seil
    kein Geländer
    kein Halt

    Ein Baum
    halb blühend
    halb welk

    Kein Wasser das
    nass ist
    allenfalls gefriergetrocknet

    Ein Vogel
    sein Schweben
    flügellos

    Das Feuer haucht
    sein Lied
    flammenlos

    und ich fühle die
    Sehnsucht nach

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sehnsucht nach Sehnsucht
    Von Kopfkino im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 06:42
  2. Sehnsucht nach der Sehnsucht
    Von Kopfkino im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 20:22
  3. Sehnsucht
    Von Mondblume im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 11:46
  4. Sehnsucht
    Von Casta72 im Forum Erotik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 15:37
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2002, 19:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden