1. #1
    Jona ist offline skurrile Multiplerose
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Jena
    Beiträge
    613

    Maximum Size Golden Universe

    Maximum Size Golden Universe

    Ruhm und Ehre verspricht mir die „Astrowoche“ für das Jahr 2007. Das fand ich nett. Es gibt schlimmeres als eine solche Prognose. Verhieße man mir beispielsweise „Lust auf Thunfischdöner“ oder „einen Tischplatz für die 100 Jahre Rot-Weiss Essen- Gala“, kröchen tendenziell weniger wohlwollende Laute meinem Schlund empor. Allerdings wäre ich als bescheidener Mensch auch mit „Glück und Gesundheit“ zufrieden gewesen, was immerhin im Gegensatz zu meinen diesjährigen Schicksalsverheißungen eindeutiger zu interpretieren ist. Schließlich kann es sich durchaus um zweifelhaften Ruhm handeln, der mir beschieden sein wird. Und von fragwürdigen Leuten, die meinem zweifelhaften Ruhm etwas Bewundernswertes abgewinnen können, verehrt zu werden, steht nicht eben ganz oben auf meiner To-Do-Asap-Liste. Zumal ich kein Erdloch wüßte, in das ich mich im Fall meines Sockelsturzes verkriechen könnte.
    Dennoch gilt es nun, Vorbereitungen zu treffen. Denn man will ja schick aussehen, wenn einem Glanz und Gloria die Ehre erweisen. Die mit leicht bräunender Hautcreme zart colorierte linke Hand feldherrisch unter eine Hemdseite geschoben, das stolze Kinn apart in die Höhe gestreckt, den Haarschopf zu einem anmutigen Lorbeernest geflochten… so wähne ich mich doch zum Zeitpunkt meiner goldenen Stunde in einem nicht unwesentlichen Vorteil gegenüber jenen anderen Steinböcken, die der Lektüre der „Astrowoche“ keinen Unterhaltungswert beimessen.
    Drei Wochen sind bisher ins Jahr gegangen. So langsam dünkt mir, dass es wahrscheinlich weder eine beispiellose Geduld, noch ein Golden Globe sein können, für die man mich zu ehren und rühmen gedenkt. Es sei denn, meine Bewunderer wurden kurz vor der Golden Globe- Verleihung zu Recht von dem Nagetier des Zweifels erfasst, einer so überaus mitreißenden Schauspielerin wie mir einen derart handelsüblichen Filmpreis zu überreichen und fertigen soeben einen Maximum Size Golden Universe für mich an. Da ich aber noch nie in einem Film mitgespielt habe, ist das eher unwahrscheinlich. Doch damit wäre ja die Liste der unzähligen Preisungsmöglichkeiten –bei aller Bescheidenheit- noch lang nicht erschöpft. Sie ist noch mindestens so umfassend wie die Liste meiner Belohnungswünsche und halb so lang wie meine bereits verfasste Dankesrede. Ja, ich weiß bereits, was ich mir als Dank für meine Ruhmeswürdigkeit verspreche. Ganz oben stehen sogar zwei vollkommen uneigennützige Wünsche. Als erstes wäre mir das Ende des sinn- und geistlosen Debattenbordells „Sabine Christiansen“, wie auch immer es nach dem Abdanken seiner Betreiberin heißen mag, ein ausgesprochener Herzenswunsch. Der zweite Wunsch betrifft die körperliche und geistige Unversehrtheit meiner lieben Mitmenschen und steht deshalb an zweiter Stelle, weil er ohne die Errungenschaft des ersten Wunsches natürlich auf keinem ernst zu nehmenden Fundament stünde. Es folgten dann kleinere, genügsamere Wünsche, die sich mit meinen Primärbedürfnissen auseinandersetzten. Ein Verbot von Marmeladenbäuchen in Lebkuchenherzen etwa, oder die Wiederbelebung des Drehscheibentelefons. Höre ich im Geist ratlose Stimmen, die mich fragen warum mir letzteres ein Primärbedürfnis ist? Das können wohl nur Stimmen sein, denen ein eher kurzfristig ausgelegtes Gedankengut vorausgeht. Ich hingegen kenne die Formel zum Glück: Drehscheibentelefon = Ruhe und Frieden! Natürlich muss man diese Formel mit der dem gesunden Menschenverstand beiwohnenden Vorsicht vor Bildzeitungsplatitüden genießen, aber ich nehme doch an, dass sich der alltägliche Informationsaustausch bei der Handhabung dieses Geräts auf Dinge beschränken wird, die eines solchen würdig sind. Man stelle sich vor, die Menschen überlegten wieder, ob sie ihre unsägliche Langeweile mit armen, unbescholtenen Bekannten teilen wollen. Ob die Nachricht, dass Kyrill in ihrer Stadt keine Verwüstungen hinterlassen hat, tatsächlich ein aufwendiges Zusammenspiel von Drehen und Zurückschnippen verdient oder nicht. Ein allgemeiner Anstieg gelebten gegenseitigen Respekts wäre zu erwarten.
    Es ist also allen geholfen, wenn mich die Menschen mit Ruhm und Ehre bedenken. Noch sitze ich scheinbar arglos in meiner Wohnung und warte leise mit den Fingern trippelnd auf ein kleines Zeichen während mich ein kalter Hauch von gnadenloser Langeweile überkommt, was wiederum zu einem unheimlich hartnäckigen Mitteilungsbedürfnis heranwächst. Zum Glück gibt es Handys mit T9- Funktion.
    Geändert von Jona (30.01.2007 um 17:55 Uhr)
    Morgenspaziergang von Falcon
    Septemberabend von ferdi
    Haikus are easy
    But sometimes they don´t make sense.
    Refrigerator.

    ~neues Gedicht~: Vergebung
    ~neue Kurzgeschichte~: Maximum Size Golden Universe

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Golden
    Von ~rosenrot~ im Forum Japanische Formen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 11:24
  2. Stargate Universe
    Von Perry im Forum Diverse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 18:52
  3. Golden.
    Von riight__now im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 17:46
  4. Golden
    Von Joneda im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 18:23
  5. golden sky
    Von Aichi im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 22:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden