Frühlingsanfang

Hach, schon wieder gibt es Schnee,
wäre auch zu schön gewesen,
[Ich entkehre mit dem Besen
unsre Treppe von der Pracht]
dass es für das Jahr Nullsieben,
jedenfalls vor dessen Sommer,
liebenswürdigigerweise
nur noch weiße
Kirsch- und Apfelblüten schneit

[So, die Treppe ist befreit]
Allenfalls für ein paar Stunden
zieh ich Runden, eingepackt
in die schweren Winterstiefel,
durch die nasse Wirbellandschaft,
Gott sei dank kein Frost der knackt.

Und ich suche mit den klammen,
kaltgefrorenen Knabenhänden,
mit dem besten Freund zusammen,
auf den schneeberotzten Wiesen
nach den Blumen die dort sprießen,
gestern ebenfalls noch sprossen.
Find sie nicht
und werd begossen
meine Frühlingssucht beenden.