Thema: Freiheit

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2001
    Beiträge
    14



    Geprägt, erzogen, hingedrillt
    ein braves Kind,
    folgend der Mutter
    auf ihrem Pfad
    wie ein treues Hündchen
    und doch nie gut genug
    immer alles falsch machend.

    Das Kind, nun selbst schon Frau,
    folgt es noch immer
    der Mutter Spur
    will endlich anerkannt
    geliebt für das sein was sie ist
    doch schwer ist es aus dem
    tiefgetretenen Weg auszusteigen.

    Sie wagt´s, und erkennt
    da ist Freiheit
    da sind Menschen
    die nehmen sie so
    wie sie ist
    die lieben sie auch
    für ihre Unzulänglichkeiten.

    Freiheit
    endlich das sein zu können
    was sie ist
    einmalig, einzigartig
    wunderbar
    auf ihre Art .



    Sajischa
    Es ist immer nur der momentane Augenblick, der zählt im Leben.

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    31
    Klingt, wie eigene Erfahren, eine Zusammenfassung aus einem Tagebuch.
    Es gefällt mir gut.
    Auch, dass am Ende die Verse kürzer und prägnanter werden, passt gut zum Inhalt. Das Lyrische Objekt setzt sich endlich durch und macht es es auf "ihre Art" .

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Freiheit
    Von Mlyric im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 09:09
  2. Freiheit II
    Von Kirbenee im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 22:55
  3. Ist das Freiheit?
    Von Dylan im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2006, 22:31
  4. Freiheit?!
    Von BadLunatic im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 19:08
  5. Freiheit
    Von Canis Cornutus im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 11:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden