Was mich gestärkt, das ist nun Schwäche
Was war mir Glück, das ist nun Pein
Hab' nie geglaubt, dass Glück sich räche
Und muss nun ohne dich doch sein

Hab' angefleht so oft den Wagen
Warum nur mischt er sich nicht ein?
Er will mich, scheint's, nicht zu dir tragen
Denn stets das Sternenbild sagt nein

Aus Zuckerwatte bin gefallen
Zu tief auf den zu harten Stein
Seh' über mir die Wolken wallen
Und kann nie wieder oben sein?

Ich wollt', ich könnte selber gehen
Doch wie's mir scheint, ich bin zu klein
Ich kann dich ja noch nicht mal sehen
Wollt'st du dich gar von mir befrei'n?

Seh' keinen Weg, noch zu erlangen
Gefühl, welch' war wohl niemals mein
Ich will doch nur nicht länger bangen
- Dann schon lieber gar nicht sein